Pilotprojekte

REMO (Rehabilitation Modern)

Akteure
Revigo
Rehaklinik Zihlschlacht
Hocoma
ZHAW
SWICA

Ziel
Das Ziel ist die Evaluation der Wirkzusammenhänge zwischen der technologie-assistierten Bewegungstherapie und der Gesundheit, der Lebensqualität sowie der Funktionsfähigkeit bei Patienten nach neurologischem Ereignis mit Funktionseinschränkungen und deren Kostenfolgen. Dabei soll die Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit solcher Therapieformen aufgezeigt und dadurch die Kostenübernahme der Leistungen durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung erreicht werden.

Vorgehen
Die Studie schliesst PatientInnen ein, welche aufgrund eines neurologischen Ereignis an Funktionseinschränkungen in der unteren Extremität leiden. Sofern Sie alle Einschlusskriterien erfüllen, trainieren die PatientInnen während während 3 bis 6 Monaten regelmässig in der technologie-assistierten Bewegungstherapie und durchlaufen diverse funktionelle und beschreibende Assessments. Der Einfluss der Bewegungstherapie auf die Gesundheit der PatientInnen und die anfallenden Kosten werden mittels wissenschaftlich fundierter Kriterien ermittelt. Die Resultate der Studie werden als Grundlage dienen, um mit dem verantwortlichen Organisationen einen Tarif für Robotiktherapien zu definieren.

Zeitraum
Juni 2020 – Dezember 2021

Status

Die Studie ist vorbereitet. Aktuell wird auf die Entscheidung der kantonalen Ethikkommission gewartet. Anschliessend folgt die Patientenrekrutierung und die Durchführung der Therapie.

Kontakt
Revigo
Dino De Bon
d.debon@revigo.ch
058 206 08 40