Das Gesundheitssystem lernend verbessern

Der Do Tank des Schweizer Gesundheitssystems

Das Schweizer Gesundheitssystem braucht mehr Innovation, um auch in Zukunft seine Aufgaben erfüllen zu können.

Eine wachsende Zahl chronisch kranker Menschen muss medizinisch und pflegerisch betreut werden. Gleichzeitig sollen die Patientinnen und Patienten weiterhin Zugang zum medizinischen Fortschritt haben. Mit anderen Worten Qualität und Effizienz der Gesundheitsversorgung gilt es laufend zu steigern.

Die Lösungen dafür liegen nicht in der Theorie, sondern in der Praxis. Zahlreiche Akteure suchen bereits nach neuen Wegen, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Oftmals sind in solchen Projekten mehrere Akteure zusammengeschlossen: Leistungserbringer, Versicherer, Forschung, Industrie.

santeneXt will den Innovations-Prozess zum Wohle der Patienten beschleunigen, in dem die Akteure des Gesundheitswesens gemeinsam aus ihren Erfahrungen lernen. Die Plattform bringt aktive Akteure zusammen, animiert zur Durchführung von Pilotprojekten und fördert den Austausch zu den Resultaten.

Damit wird ein Beitrag geleistet, um den bestmöglichen Behandlungserfolg für Patientinnen und Patienten im Schweizer Gesundheitssystem sicher zu stellen.

Haben Sie eine Idee oder ein Projekt?

Wir sind auf der Suche nach Pilotprojekten zur nutzenorientierten Weiterentwicklung des Schweizer Gesundheitssystems. Sie haben eine konkrete Idee oder gar schon ein Projekt? Wir freuen uns auf den Austausch:

Kontakt
Newsletter abonnieren
12.11.19

Patienten brauchen Ärzte mit menschlicher Intelligenz: „Es spricht vieles dafür, dass der Wert der medizinischen KI… t.co/IBSRlGuFeZ

12.11.19

RT @EricTopol: "the lasting contribution of machine learning to medicine: opening our eyes to the deep complexity of medical decision-makin…

12.11.19

RT @SPHN_ch: Convinced that health professionals should have a common base knowledge of personalized medicine, SAMS has developed a guide f…

12.11.19

RT @ehafen: Was darf uns die Gesundheit kosten? t.co/78vlH2QwVC Interessante Ideen von Thomas D Szucs zur Finanzierung moderner in…

12.11.19

„Uns fehlen heute die Mittel und Finanzierungsmodelle, um Innovationen aus den Laboratorien in den Markt zu treiben… t.co/5IoogYBPNh

11.11.19

RT @BAG_OFSP_UFSP: 🗞️ Nationaler Qualitätsbericht zeigt grosses Verbesserungspotenzial im Schweizer Gesundheitswesen t.co/uvBFXFS3w…

31.10.19

RT @frankkumli: Crowdsourcing and Deep Learning to Assess Public Opinion on #CRISPR! The sentiment analysis of tweets provides a high res…

Der Do Tank des Schweizer Gesundheitssystems

santeneXt stellt das Lernen aus Erfahrungen ins Zentrum. Es ist deshalb ein Do Tank, der sich auf Pilotprojekte abstützt.

santeneXt

Die Probe aufs Exempel machen

Pilotprojekte von santeneXt

Pilotprojekte

Ausschreibung Prix d’excellence santeneXt 2020

Um innovative Multi-Stakeholder-Projekten im Gesundheitswesen zusätzlich zu fördern, lanciert santeneXt den Prix d’excellence santeneXt. Wir zeichnen damit jährlich ein Pilotprojekt aus, das wegweisenden Charakter hat und sich durch seine Exzellenz auszeichnet.

Kriterien und Beurteilung

Eine Fachjury beurteilt die eingegebenen Projekte. Das Gewinnerprojekt erhöht durch die Auszeichnung seine Sichtbarkeit und Nachhaltigkeit: Nebst einem individuellen Mentoring durch Entscheidungsträger, produzieren wir einen professionellen Projektfilm über das Siegerprojekt und zeichnen dieses an einem öffentlichen Anlass des Gesundheitswesens aus.

Teilnahmeberechtigt sind Projektinitiantinnen und -initianten aus Multi-Stakeholder Kollaborationen. Dabei bestehen die Projektteams aus mindestens zwei Partnern verschiedener Stakeholdergruppen aus dem Gesundheitswesen.

Der Prix d’excellence santeneXt wird vergeben mit der Unterstützung von
AbbVie, Bristol-Myers Squibb, Celgene, Novartis und Roche Pharma (Schweiz)

Teilnahmebedingungen und Beurteilungskriterien 2020 (PDF)

Infoflyer Prix d’excellence 2020 (PDF)

Projekt einreichen

Eingabefrist: 31.03.2020

Bei Fragen:


contact@santenext.ch

Die erste Prämierung erfolgte am 21. August 2019 im Rahmen des Finanz und Wirtschaft Forums Health 2.019 - Innovation im Gesundheitswesen. Das Projekt «Kostengutsprachen einfach, sicher und schnell» wurde dabei zum ersten Preisträger des Prix d’excellence santeneXt gekürt.

Trägerschaft, Mitglieder, Projektleitung, Patronatskomitee

santeneXt wurde von einer Projektträgerschaft bestehend aus Interpharma und SWICA lanciert. Sie ist offen für weitere Akteure welche das Gesundheitswesen durch Pilotprojekte aktiv zukunftsfähig machen möchten.

Das Projekt wird von einer Geschäftsstelle in Zürich aus geleitet.

Was ist der Mehrwert für Mitglieder?

Möchten Sie als Partner oder als Experte bei sateneXt mitwirken? Führen Sie ein Pilotprojekt, das den Kriterien entspricht? Dann kontaktieren Sie uns.

Patronatskomitee

Trägerschaft

Netzwerkpartner

Akteure in Pilotprojekten

Kontakt

Haben Sie Fragen zu santeneXt? Möchten Sie als Mitglied oder als Experte bei santeneXt mitwirken? Führen Sie ein Pilotprojekt, das unseren Kriterien entspricht? Dann kontaktieren Sie uns.

santeneXt
c/o advocacy AG
Pfingstweidstrasse 16
CH-8005 Zürich

Tel: +41 44 269 69 89
E-Mail: contact@santeneXt.ch